Logo Weinkontor Lübeck links

Logo Weinkontor Lübeck mitte

Logo Weinkontor Lübeck rechts

  • Home

  • Shop

  • Forum

  • Weinlexikon

  • Kontakt

  • Impressum

  •        
    A  B  C  D  E  F  G  H  i  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  XYZ
    S

    SÄURE
    Die Gesamtsäure des Weines besteht aus mehreren Säurearten. Den größten Anteil machen die (etwas mildere) Weinsäure und die (etwas kräftigere) Äpfelsäure aus. Letztere verleiht dem Wein einen intensiveren, kräftigen Geschmack. Das Zusammenspiel von Restsüße, Alkoholgehalt und den Säuren bestmmt den Grundgeschmack eines Weines maßgeblich.

    SCHAUMWEIN
    (auch Perlwein, Sekt) Alle kohlensäurehaltigen Weine. Für die Schaumweinherstellung gibt es verschiedene Herstellungsmethoden: Analog der Champagner- Methode durch traditioelle Flaschengärung. Durch Kesselgärung (Tankgärung), wobei die Kohlensäurebildung im Wein in hermetisch verschlossenen Druckbehältern durchgeführt wird.

    SCHLEGELFLASCHE
    Gängiger, meist braun- oder grünfarbener schlanker, langhalsiger Flaschentyp. Mosel-Saar-Ruwer vornehmlich in grüner Glasfarbe, im Rheingau meist bräunlich.

    SCHWARZRIESLING
    Siehe Müllerrebe

    SCHÖNEN
    Eigentlich: Klärung des Weins zur Stabilisierung. Erfolgt unter Zugabe von Schönungsmitteln, die Trübstoffe und unerwünschte Partikel binden, die dann als Bodensatz abfallen.

    SCHWEFEL
    Findet Verwendung bei der Sterilisation von Holzfässern, Schutz der Reben, Stoppen der Gärung und Konservieren des Weins.

    SEKT
    In Deutschland hergestellter Schaumwein, der durch Flaschen- oder Tankgärung erzeugt wird.

    SENSORISCHE PRÜFUNG
    Auch organoleptische Prüfung genannt. Qualitätsprüfung des Weins nach Aussehen, Geruch und Geschmack. Die DLG führt seit 1952 diese Qualitätsprüfung mit durchschnittlich 4000 Weinen jährlich auf Bundesebene durch. (Die deutschen Spitzenweine).

    SILVANER
    Alte Rebsorte in Deutschland und wichtigste Sorte im Anbaugebiet "Franken"

    SOMMELIER, SOMMELIERE
    Fachmann/frau in der Gastronomie für Wein.

    SPÄTBURGUNDER
    Wichtige Rotweinsorte (auch Blauburgunder; in Frankreich: Pinot Noir). Aus Spätburgunder werden einige der teuersten Rotweine der Welt hergestellt (besonders im Burgund).

    SPÄTLESE
    Prädikat zwischen Kabinett und Auslese.

    STRAUSSWIRTSCHAFT
    Temporäre Weinwirtschaft. Winzer bewirten auf ihrem Gelände Gäste mit Wein und lokalen Spezialitäten.